Logopädie am Viadukt

HomePraxisTherapieFragenKontakt



 

      Nach eingehender Diagnostik und Beratung erfolgt die Therapie…

 

   BEI KINDERN    BEI ERWACHSENEN

Sprachstörungen

  • Sprachentwicklungsverzögerungen, -störungen, -behinderungen
  • Wortschatzdefizite
  • grammatikalische Schwächen (Dysgrammatismus)
  • bei Lese-Rechtschreib- Schwächen
  • bei Hör- und Wahrnehmungsschädigungen
  • bei geistig- körperlicher Behinderung
  • nach Schlaganfällen (z.B. Aphasie)
  • bei degenerativen Erkrankungen (z.B. Demenz)

Sprechstörungen

  • Lautfehlbildungen (Dyslalien)
  • myofunktionelle Schwächen
  • phonetisch- phonologische Schwächen
  • Redeflussstörungen (Stottern/ Poltern)
  • Rhinophonien („Näseln“ z.B. bei LKGS = Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte)
  • Dysarthrie bzw. Apraxie bei internistischen/ neurologischen Erkrankungen (z.B. Mb. Parkinson, ALS, MS)
  • postoperative Störungen (z.B. nach Tumorentfernung)
  • Redeflussstörungen (Stottern/ Poltern)
  • Rhinophonien („Näseln“)

Stimmstörungen

  • z.B. Schreiknötchen (juvenile Dysphonie)
  • funktionelle/ organische/ postoperative/ hormonelle Stimmstörungen
  • bei Laryngektomie

Schluckstörungen

  • Schluck-, Trink-, und Esstörung im Säuglingsalter (z.B. bei LKGS)
  • bei myofunktionellen Schwächen (z.B. infantiles Schluckmuster)
  • Schluckstörung (Dysphagie) nach Schlaganfall, bei internistisch- neurologischer Erkrankung oder postoperativ



© Logopädie am Viadukt, 2016 PARTNER   I  IMPRESSUM